Die Phlebologie beschäftigt sich mit den Venen. Hier geht es speziell um die ärztliche und apparative Untersuchung und Diagnosestellung bei Erkrankungen der Beinvenen. Krampfadern und die Folgen stehen im Mittelpunkt der Diagnostik und Therapie. Man spricht von der chronisch venösen Insuffizienz, wenn die Krampfadern weitere Symptome verursachen, als nur sichtbare, unschöne Venen jeder Größe. Konservative und minimal invasive operative Therapieverfahren schließen sich an die Diagnostik an. Je nach Grad der venösen Insuffizienz, also der Folgeerkrankung der Krampfadern, müssen unterschiedliche Wege eingeschlagen werden. An erster Stelle steht bei mir die Kompressionstherapie mit den entsprechenden Strümpfen, die auf Rezept aufgeschrieben werden müssen. Wenn nötig und möglich kann dann die Sklerosierung, d.h. Verödung von Venen folgen. Häufig wird auch die Venenoperation mit „Stripping“ durchgeführt. Dies kann in meiner Praxis nicht geleistet werden. Dagegen führe ich, wenn nötig, kleine Eingriffe mit Unterbindung einzelner Gefäße und Entfernung von Astvarizen durch, bevor eine Verödung gemacht wird. Trotz aller begleitender Eingriffe und Maßnahmen halte ich die Kompressionstherapie als Basismaßnahme für unverzichtbar.

Dr. Wolfgang Strasser • Günterstalstr. 54 • 79100 Freiburg • Tel. 0761-75011 • Fax 0761-702140 •