Bekanntlich hat der Aufenthalt am Meer für viele Hautkranke eine wichtige Heilungsfunktion. Dabei ist es nicht einmal vordringlich im Meer zu baden. Es genügt der Aufenthalt draußen. Sogar in den kühleren Jahreszeiten. Dies ist sicher einerseits der absolut allergenarmen Luft zu verdanken, aber auch dem hohen Salzgehalt der Luft. Die Salzkristalle, die von der Meeresoberfläche freigesetzt werden, sind als sog. Aerosole in der Luft, d.h. als Mikroschwebeteilchen. Diese werden eingeatmet und reinigen so die Luftwege und kommen auch auf die Haut und verbessern durch ihre Oberflächenaktivität die Hautfunktion. Diese Erkenntnis steht hinter der Aero-Sol – Therapie. Durch Ultraschall-Vernebelung in einer Spezialkabine werden aus einer Solelösung Mikrokristalle hergestellt, die sich in wenigen Minuten auf der Haut des Patienten „niederlassen“. Die direkt danach durchgeführte gezielte UV-Behandlung kombiniert die positiven Einflüsse des Aufenthaltes am Meer. Bei Patienten mit Schuppenflechte kann vorher noch in der Trockensauna ein Wärmeeffekt wie am Toten Meer erzielt werden. Dies nenne ich das 3 Kammer-Verfahren.

Aus Sole-Aerosolen und Sonne wird die von mir sogenannte „Aero-Sol-Therapie“. Dabei steht „Sol“ sowohl für das Salz aus der Sole als auch für (ital.) „Sole“ die Sonne. Ganz im Sinne von „O Sole mio!“

Dr. Wolfgang Strasser • Günterstalstr. 54 • 79100 Freiburg • Tel. 0761-75011 • Fax 0761-702140 •