Filler werden hauptsächlich zur Behandlung von Falten unterschiedlicher Ausprägung im Gesicht eingesetzt. Der Erfolg kann durch die sog. Mikrokombinationstechnik zusammen mit Botulinumtoxin (Azalure®) deutlich verbessert werden. Hyaluron –Belotero® und Visagel® – sowie Calziumhydroxylappatit – Radiesse® – eignen sich zur Unterfütterung von oberflächlichen (Oberlippenregion) und tiefen (seitliche Mundregion) Falten. Bei der Injektionstechnik ist darauf zu achten, dass nicht „überkorrigiert“ wird. Bei den Fillern der ersten und zweiten Generation, die noch einen hohen Wassergehalt hatten, musste überkorrigiert werden. Wenn dies mit den heute üblichen modernen Substanzen gemacht wird, entsteht ein unnatürlicher Eindruck, d.h. man kann sofort sehen, dass z.B. die Mundregion behandelt wurde. Schlimmstenfalls erscheinen die Lippen aufgeblasen und unnatürlich, sehr zum Nachteil der so behandelten Klienten.

Dr. Wolfgang Strasser • Günterstalstr. 54 • 79100 Freiburg • Tel. 0761-75011 • Fax 0761-702140 •