Störende Stirnfalten, Krähenfüße und andere kosmetisch auffällige Erscheinungen im Gesicht werden mit Botox (Azalure®) erfolgreich beseitigt. Der Erfolg hält in der Regel einige Monate an, abhängig von der Aktivität der verursachenden Muskulatur. Wiederholungen sind nach einigen Monaten nötig. Lähmungserscheinungen werden nicht beobachtet. Botox hat in der verabreichten Dosis und Konzentration keinerlei „giftigen“ Eigenschaften. Eine weitere dankbare Lokalisation sind die Mundwinkel, die, wenn sie seitlich traurig herunterhängen und ein missmutiges Gesicht (Gschau, wie man in Wien sagt) bieten. Durch gezielte Injektion kann dieser Aspekt deutlich aufgehellt werden, ohne dass ein künstlicher oder gekünstelter Gesichtsausdruck entsteht. Schließlich lassen sich die „Krähenfüße“ um die Augen herum deutlich reduzieren und ein jugendliches Hautbild in diesem Bereich schaffen. Wiederholungen der Behandlung finden in der Regel nach 12 bis 24 Monaten statt.

Dr. Wolfgang Strasser • Günterstalstr. 54 • 79100 Freiburg • Tel. 0761-75011 • Fax 0761-702140 •